Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen

1. Allgemeines

Diese Verkaufs- und Lieferbedingungen bilden einen integrierenden Bestandteil unserer Geschäftsabschlüsse, sie gelten aber auch für etwaige Nach- oder Ersatzlieferungen. Nur die nachstehenden Bedingungen haben Gültigkeit für unsere Lieferungen. Bedingungen, die uns mit Bestellungen von Kunden zugehen, insbesondere Einkaufsbedingungen, sind für uns nur nach schriftlicher Bestätigung bindend. Reklamationen müssen innerhalb von 14 Tagen nach Waren- bzw. Rechnungserhalt schriftlich bekanntgegeben werden.

2. Angebote

Unsere Angebote sind vom Ausstellungsdatum an 30 Tage gültig. Übermittelte Unterlagen wie Prospekte, Datenblätter, technische Angaben, Maße und Gewichte sind branchenübliche Richtwerte. Wir behalten uns daher vor, auch nach Vertragsabschluss technische Änderungen an bestellten Lieferungen vorzunehmen. Kostenvoranschläge, Zeichnungen und andere Unterlagen bleiben unser Eigentum und unterliegen unserem Urheberrecht und dürfen Dritten nicht zugänglich gemacht werden.

3. Preise

Unsere Preise verstehen sich netto ab Lager inklusive Verpackung. Für Preise und Rabatte sind Änderungen vorbehalten. Bei Zahlungseinstellung des Bestellers bzw. bei Antrag auf Ausgleichsverfahren oder Konkurse sind gewährte Bonifikationen hinfällig.

4. Auftragsbestätigung

Erteilte Aufträge werden erst durch unsere Bestätigung und Klärung aller technischen Einzelheiten rechtsverbindlich. Bestätigte Aufträge können nur widerrufen werden, wenn vom Kunden Annullierungskosten von 10% des Auftragswertes übernommen werden. Zur Zurücknahme verkaufter Ware sind wir nicht verpflichtet. Bei Sondertypen ist keine Auftragsannullierung möglich.

5. Lieferzeit

Die vereinbarte Lieferzeit gilt als Ausstellungstag unserer Auftragsbestätigung. Für verspätete Lieferungen sind wir nicht haftbar. Ereignisse höherer Gewalt sowie anderer möglicher Ursachen außerhalb unseres Einflussbereiches berechtigen uns, die Erfüllung übernommener Lieferverpflichtungen entsprechend hinauszuschieben. Eine Annullierung der Bestellung wegen Überschreitung der Lieferzeit ist nur zulässig, wenn eine angemessene Nachfrist gesetzt wurde.

6. Zahlung

Soweit die Zahlungsbedingungen nicht schon bei Vertragsabschluss vereinbart werden, gelten die in unseren Rechnungen angegebenen Zahlungsmodalitäten und Zahlungstermine als verbindlich. Die Annahme von Schecks oder Wechseln erfolgt nur erfüllungshalber, alle Bankspesen, Zinsen etc. gehen zu Lasten des Bestellers. Bei Zahlungsverzug berechnen wir Verzugszinsen in Höhe von jeweiligen Kosten des Bankkontokorrentkredites einschließlich aller Nebengebühren sowie Ersatz der außergerichtlichen Inkassospesen. Ferner sind wir berechtigt, weitere Lieferungen nach unserem Ermessen zurückzuhalten. Die Zurückhaltung von Zahlungen wegen irgendwelcher, von uns nicht anerkannter Gegenansprüche des Bestellers ist nicht statthaft. 

7. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferten Waren bleiben unser Eigentum (Vorbehaltsware) bis zur Zahlung sämtlicher Forderungen. Der Besteller kann über Waren, die unter unserem Eigentumsvorbehalt stehen, nur im üblichen Geschäftsverkehr verfügen. Die Waren dürfen vor Erfüllung unserer Ansprüche weder verpfändet noch zur Sicherheit übereignet werden. Der Besteller verpflichtet sich, uns über mögliche Pfändungen von Waren, die unter unserem Eigentumsvorbehalt stehen, sofort zu verständigen. Die entstehenden Kosten der Intervention trägt der Besteller.

8. Gewährleistung und Haftung

Gewährleistungsansprüche können nur seitens unseres unmittelbaren Abnehmers (Kunden) und zwar ausschließlich innerhalb von sechs Monaten, gerechnet vom Tag der Lieferung an, gestellt werden. Der Gewährleistungsanspruch wird durch Umtausch oder Reparatur der beanstandeten Ware erfüllt. Uns steht auch wahlweise das Recht zu, einen Nachlass durch Gutschrift einer laufenden Rechnung zu vergüten. Die Höhe des Eintauschwertes der reklamierten Ware wird von uns unter Abrechnung des zu Lasten des Kunden gehenden Abnutzungswertes festgesetzt. Kann der Fehler durch Instandsetzung beseitigt werden, so beschränkt sich der Gewährleistungsanspruch auf die Instandsetzung durch uns. Von der Gewährleistung ausgeschlossen sind Schäden, die durch unsachgemäße Behandlung, falsche Bedienung oder durch Nichtbeachtung der Betriebsanweisung bzw. der Einbauvorschriften entstehen. Ebenso erlischt unsere Gewährleistung, wenn der Käufer ohne unsere Genehmigung während der Gewährleistungsfrist Reparaturen selbst oder durch Dritte ausführen lässt. Schadensansprüche jeder Art gegen uns bzw. gegen unsere Lieferanten sind - soweit gesetzlich zulässig – ausgeschlossen. Wir haften nicht für Sachschäden, die der Kunde als Unternehmer erleidet. Für den Fall, dass der Kunde die vertragsgegenständliche Ware an einen oder andere Unternehmer weiterveräußert, verpflichtet er sich, bei sonstigem Schadenersatz den Ausschluss für Sachschäden an den anderen Unternehmer zu überbinden.

9. Verschiedenes

Gerichtsstand für beide Teile ist das sachliche zuständige Gericht in Innsbruck. Die Geltung internationaler Übereinkommen über Kaufverträge ist ausgeschlossen. Wir sind berechtigt, die personenbezogenen Daten unseres Kunden zu verwerten und zu speichern. Für Beratung und Empfehlungen durch unsere Mitarbeiter übernehmen wir keine Haftung.